Das Resultat meiner Bachelorarbeit ist die Software CITE, welche sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene beim wissenschaftlichen Arbeiten unterstützt. Beim Zitieren und Angeben von Quellen herrscht oft Unsicherheit über die bestehenden Regeln und unterschiedlichen Zitierweisen. Meist muss mehrmals zwischen verschiedenen Programmen gewechselt werden, die sich mit Teilbereichen des wissenschaftlichen Arbeitsprozesses befassen, und der Import und Export der Daten von einem in ein anderes Programm gestalten sich oft kompliziert. CITE optimiert den digitalen wissenschaftlichen Arbeitsprozess, indem das Organisieren, Lesen und Bearbeiten von Referenzen, sowie das Schreiben und korrekte Zitieren vereint wird.

Die Software ist in vier Bereiche aufgeteilt, welche den vier Hauptbearbeitungspunkten einer wissenschaftlichen Arbeit entsprechen. In der Referenzliste können Quellen gesammelt und geordnet werden, im Lesemodus können Informationen aus Texten und Dokumenten mit verschiedenen Textbearbeitungswerkzeugen übersichtlicher gestaltet werden. Im dritten Bereich sind alle Bearbeitungen aufgelistet, welche als Essenz des Textes weiterverwendet werden können. Der vierte Bereich dient zum Schreiben der eigenen wissenschaftlichen Arbeit. Der Prozess des wissenschaftlichen Arbeitens wird für den Nutzer optimiert, und ein sicherer Umgang mit Quellenangaben wird gewährleistet.


02/2015
Team: Sarah Hasenmaile
Betreuung: Prof. Jens Döring, Prof. David Oswald