Das Gerät "gecko" ermöglicht den problemlosen Musikkonsum im Badezimmer. Bei gängigen elektronischen Musikgeräten kann es in nassen Umgebungen zu Kurzschlüssen kommen, Displays beschlagen und die Bedienung wird durch nasse Hände und rutschige Oberflächen erschwert.

Das Produkt "gecko" besteht aus mehreren Würfeln, von denen jeder Einzelne mit einer Playlist bespielt werden kann. Dies geschieht über eine Aufbewahrungsschale, die per USB an den Computer angeschlossen wird. Mit Hilfe der dazugehörigen Software kann auch eine Synchronisation von Playlisten aus iTunes, Winamp oder ähnlichen Programmen stattfinden.

Im Badezimmer kann eine Metallplatte mit Hilfe von Saugnäpfen an einer beliebigen gefließten Wand befestigt werden. Sobald man den magnetischen Würfel auf die Platte heftet, startet die Musik. Durch Auf- und Abschieben des Würfels auf der Metallplatte kann die Lautstärke reguliert werden. Durch Drehung des Würfels um 90°, mit oder gegen den Uhrzeigersinn, wird zum nächsten bzw. zum vorherigen Lied gewechselt. Sobald man den Würfel von der Platte nimmt, pausiert die Musik.


07/2012
Team: Carina Häfner, Qian Li, Sascha Riemer
Betreuung: Fabian Gronbach, Thomas Techert, Ralf Retzler